FKK-Saunaclub-Koeln-Duesseldorf.de für mehr Spaß am Leben

Impressum / Kontakt

Ein schöner Besuch im FKK-Saunaclub in Köln

Als mein Freund mir erzählte, dass man sehr viel Vergnügen im FKK Saunaclub haben kann, war ich erst etwas verwundert, da ich eine Sauna noch nie wirklich mit Sex in Verbindung gebracht habe. Mein Freund sagte mir, dass er gern und oft in einen Saunaclub geht, da er dort so viel Spaß hat, wie seit langen nicht mehr. Er wollte wieder in seinen Saunaclub, welcher in Köln ist, gehen und fragte mich, ob ich ihn denn begleiten möchte. Mein Freund betonte extra, dass es in dem Club super heiße Girls gibt, welche ich auf keinen Fall verpassen sollte. Da ich Single war und auch mal wieder sexuelles Vergnügen nötig hatte, habe ich zugesagt und wir verabredeten uns vor dem Saunaclub in Köln. Ich war vor diesem Besuch noch nie in einem Saunaclub in Köln gewesen und war wirklich auf diesen gespannt.

Mein Freund hatte auf keinen Fall übertrieben, denn in dem Saunaclub gab es unglaublich heiße Girls, welche man auf keinen Fall von der Bettkante stoßen würde. Der Club war auch sehr gut besucht, was wahrscheinlich an seinem guten Ruf liegen musste. Als wir uns ausgezogen haben und unsere Sachen in den Spind verstaut hatten, gingen wir erst einmal duschen und sind dann in die populären Räume der Sauna gegangen. Wir saßen schon von weitem, dass alle Personen sehr ausgelassen und in Feierstimmung waren. Und überall liefen wunderschöne Frauen umher, welche man je nach Belieben für ein kleines Vergnügen haben konnte. Mein Freund erklärte mir, dass man sich je nach Geschmack eine Dame heraussuchen kann und mit ihr in einem anderen Raum verschwinden und mit ihr so lange wie man will, Sex haben kann. Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen und ich fragte gleich eine heiße Lady, ob sie mit mir ein wenig Zeit verbringen könnte. Zuerst setzen wir uns auf ein gemütliches Sofa und lernten uns ein wenig kennen. Dann gingen wir, als sie sagte, sie wäre mit dem Sex einverstanden, zu zweit in einen kleinen Nebenraum. Ich muss sagen, für einen solchen Service lohnt es sich wirklich sein Geld auszugeben, da die heißen Ladys wirklich wissen, was sie tun und der Sex mit ihnen einfach Hammer ist. Nach dem Sex sind wir zurück zu meinem Spind gegangen und ich habe ihr das entsprechende Geld für den Sex gegeben. Für die 30 Minuten heißen Sex habe ich 50 Euro bezahlt, doch ich habe ihr auch ein fettes Trinkgeld gegeben, da sie hammermäßig war. Der Saunaclub ist generell eine recht günstig im Vergleich mit anderen Bordellen in der Stadt, lohnt sich allerdings nur wenn man mehr als 1-mal Sex macht und die Wellness Einrichtungen nutzen will. Zeit sollte man auf jeden Fall etwas mehr einplanen, da es in Saunaclubs immer viel zu sehen gibt.

Nachdem ich eine Zeitlang verschwunden war, suchte ich erst einmal meinen Kumpel, um mit ihm was zu trinken. Dieser hat sich natürlich auch wie ich mit einer sexy Lady, welche auch unglaublich heiß war, vergnügt. In dem Saunaclub gab es auch eine gute Verpflegung, da man hier Drinks und verschiedene Speisen erhalten kann. Das Attraktive daran ist, dass Essen und Getränke schon im Eintrittspreis inbegriffen sind. Doch wir genehmigten uns auch Schnaps und andere harte Sachen, die leider nicht im Preis inbegriffen sind. Warme Getränke und gewöhnliche Softdrinks sind in diesem Saunaclub generell kostenlos. Im jedem Saunaclub kann man von morgens bis abends bleiben und so viel Vergnügen haben, wie man möchte. Das finde ich besonders attraktiv an dem Laden. Nachdem ich mit meinem Freund ein paar Gläser geleert hatte, gingen wir wieder in den Saunabereich. Neben diesem gibt es einen Whirlpool, welche wir natürlich sofort ausprobieren mussten. Auch das Dampfbad und die Nutzung des Whirlpool sind im Eintrittspreis enthalten. Mein Kumpel meinte, dass die Massagen, welche auch im Club angeboten werden, sehr empfehlenswert sind. Für eine extra Bezahlung kann man sich einen Masseur buchen. Mein Kumpel bestellte sich darauf eine Massage, während ich weiterhin im Whirlpool mich entspannte. Nach dem Whirlpool haben wir das Erotikkino besucht und uns einen Hardcore Porno angeschaut. Durch die vorhandenen Matratzen im Kino könnte ich jegliche erotische Phantasie ausleben.

Nach dieser positiven Erfahrung mit dem FKK Saunaclub in Köln bin ich ein Stammkunde im Club geworden und besuche diesen mindestens einmal in der Woche. Auch mein Kumpel begleitet mich zum Club, da wir hier immer viel Vergnügen haben. Am besten finde ich immer noch die heißen Damen, welche für einen Hammer Sex sorgen. Aber auch der Whirlpool ist super, da man in diesem absolut entspannen kann.

Hintergrundinfo: In Köln für Betreiber immer schwerer

Wer einen FKK Suanaclub eröffnen möchte, muss dazu natürlich eine offizielle Lizenz der Stadt Köln beantragen. Diese Genehmigungen sind begrenzt und unterliegen teils größeren Prüfungen. Momentan zeigt sich hierbei Köln als besonders schwieriger Verhandlungspartner. Die Stadt will weitere Saunaclubs nicht mehr zulassen und die Lage eindämmen. Auch preislich langen die Verantwortlichen zu. Die Vergnügungssteuer ist hoch. Die Abrechnung gewaltig. Ein Saunaclub wird nicht wie eine normale Firma behandelt. Die Buchhaltung weicht teilweise gewaltig ab. Der Gesetzgeber hat es versäumt, hierklare und einheitliche Regelungen zu schaffen.

Immer weniger Anbieter

Für den Kunden in Köln bedeutet das zwangsläufig, dass die Auswahl in den nächsten Jahren kleiner wird. Wird ein FKK Saunaclub geschlossen, wird nicht automatisch eine neue Lizenz für einen anderen Interessenten ausgesprochen. Somit dürfte sich die Anzahl der Saunaclubs in den kommenden Jahren weiter verringern. Das ist schade. Gefährdet das doch die Vielschichtigkeit, die viele Gäste in Köln besonders lieben. Auch bei den Girls gibt es immer Schwierigkeiten. Deutsche Frauen sind in einem Club kaum noch zu finden. Stattdessen Frauen aus Rumänien und Bulgarien, die eben jedoch kein oder nur brüchiges Deutsch sprechen.